Ausgestaltung des Vollzuges

Die erfolgreiche Wiedereingliederung des Gefangenen in die Gesellschaft steht wesentlich mit einer erfolgreichen Berufsausbildung im Zusammenhang. Häufig sind Mängel im Leistungsbereich mitursächlich für Straffälligkeit. Insofern bedarf es im Ausbildungsbereich eines möglichst diversifizierten Angebots, welches sowohl die Neigungen bzw. Qualifikationen des Gefangenen als auch die Länge der Strafzeit berücksichtigen soll.

Themen
Schulische und berufliche Aus- und Fortbildung sowie Angebote beruflicher Bildungsmaßnahmen
Im Rahmen der Zugangsdiagnostik werden verschiedene Diagnoseverfahren durchgeführt, um den schulischen und beruflichen Förderbedarf zu eruieren. Aufgrund des Ergebnisses erfolgen die Zuweisungen in Ausbildungsmaßnahmen.
Freizeit
Der Vollzugsalltag besteht in der Regel aus einem ganztägigen Arbeits-, Schul- oder Ausbildungseinsatz und der Freizeit der Gefangenen.
Fördermaßnahmen
Neben den Angeboten zur Ausbildung werden zahlreiche Fördermaßnahmen angeboten, die helfen sollen, das Erziehungsziel  zu erreichen.
Sport
Der Gesetzgeber räumt unter allen Freizeitmöglichkeiten dem Sport eine besondere Stellung ein. In einer pädagogisch orientierten Jugendanstalt gehören sportliche Aktivitäten zu den Grundlagen, da sie neben der sinnvollen Freizeitgestaltung auch zur gezielten Persönlichkeitsförderung eingesetzt werden können und hierdurch eine Sozialerziehung im Sinne der Förderung von Fairness, Teamgeist, Disziplin und Einhalten von Regeln sowie dem Erlernen von Freizeitkompetenzen einfach möglich ist.

Hessen-Navigator

Wie können wir Ihnen helfen? Geben Sie einen Suchbegriff ein.

SERVICE