Zuständigkeit

Im Vollstreckungsplan für das Land Hessen ist festgelegt, in welche Justizvollzugsanstalt ein Untersuchungsgefangener oder ein zu Freiheits- oder Jugendstrafe Verurteilter zum Vollzug der Untersuchungs- bzw. Strafhaft durch das zuständige Gericht bzw. die Vollstreckungsbehörde (Staatsanwaltschaft oder Vollstreckungsleiter) eingewiesen wird.

Untersuchungshaft:

Männliche Jugendliche und Heranwachsende (unter 21 Jahre).

Strafhaft:

Männliche zur Jugendstrafe verurteilte Strafgefangene ab dem vollendeten 20. Lebensjahr, männliche zur Freiheitsstrafe verurteilte Strafgefangene, die das 24. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, soweit sie sich gem. § 114 Jugendgerichtsgesetz (JGG) für den Jugendvollzug eignen.

Auslieferungs- und Durchlieferungshaft:

Der Vollzug der Auslieferungs- und Durchlieferungshaft (§§ 15 und 45 des Gesetzes über die internationale Rechtshilfe in Strafsachen) an männlichen jungen Personen.