Ergo- und Arbeitstherapie

holzwerkstatt_750.jpg

Arbeiten aus der Holzwerkstatt der JVA Schwalmstadt
Arbeiten aus der Holzwerkstatt der JVA Schwalmstadt

Gemäß § 27 Abs. 3 HStVollzG und § 28 Abs. 2 HSVVollzG soll die Anstalt Inhaftierten der Eingliederung förderliche Arbeit oder arbeitstherapeutische oder sonstige Beschäftigung zuweisen und dabei ihre Fähigkeiten, Fertigkeiten und Neigungen berücksichtigen. Geeigneten Inhaftierten soll eine berufliche oder schulische Aus- oder Weiterbildung oder die Teilnahme an anderen ausbildenden oder weiterbildenden Maßnahmen ermöglicht werden. Tätigkeiten nach Satz 1 und 2 sollen nicht durch Teilnahme an anderen vollzuglichen Maßnahmen unterbrochen werden.

Die Ausgestaltung der arbeitstherapeutischen Beschäftigung erfolgt in zwei Arbeitstherapien.

In der Vollzugsabteilung Kornhaus werden hauptsächlich Arbeiten aus Holz gefertigt. Da die Arbeiten aus Holz hergestellt werden, gleicht kein Stück dem anderen. Was aus einem Stück Holz gefertigt wird, hängt von dessen Maserung und Beschaffenheit ab. Fast alle dieser Holzarbeiten können käuflich erworben werden. Bitte wenden Sie sich an die Rufnummer 06691 77-251.

Im Hauptgebäude der Anstalt werden aus Ton und anderen Materialien Keramiken hergestellt. Bären, Frösche und vieles mehr werden in der Arbeitstherapie hergestellt und können je nach Wunsch auch in anderen Farben gestaltet werden. Auf Anfrage erhalten Sie Auskunft über weitere Artikel und Preise unter der Rufnummer 06691 77-172.

Die Produkte werden in der Regel über die Besuchsabteilungen zum Verkauf bereitgehalten. Darüber hinaus können diese auf dem jährlichen Ziegenhainer Weihnachtsmarkt am Stand der Anstalt erworben werden.

Arbeiten aus der Keramikwerkstatt
Arbeiten aus der Keramikwerkstatt