Medizinischer Dienst

Für die medizinische Versorgung der Inhaftierten stehen in der JVA Rockenberg ein hauptamtlicher Anstaltsarzt mit halber Stelle und zwei examinierte Krankenpfleger zur Verfügung. Einmal wöchentlich wird das Team durch eine Zahnärztin mit Assistentin erweitert.
Im Bedarfsfall werden auch Fachärzte von außerhalb in die Behandlung miteinbezogen.

Neben der allgemeinmedizinischen und zahnmedizinischen Grundversorgung wird im Jugendvollzug ein Schwerpunkt in die Prävention gesetzt: Aufklärung und Beratung, Impfprogramme, Vorsorgeuntersuchungen und Gesundheitserziehung gehören seit vielen Jahren zum Angebot des medizinischen Dienstes.