Schreinerei

Der Begriff „Arbeit hinter Gitter“ steht für Produkte und Dienstleistungen, die in oder von Betrieben in Justizvollzugsanstalten des Landes Hessen hergestellt bzw. erbracht werden. In den Betrieben sind die Insassen der Anstalten tätig.

Die Arbeit der Insassen stellt nicht einen Teil der Bestrafung als Sühne für begangene Straftaten dar.
Die Justizvollzugsanstalten verfolgen im Bereich der Arbeit und der Ausbildung der Insassen vielmehr folgende Zielsetzung:

Der Insasse soll durch schulische und berufliche Ausbildung und/oder durch einen berufsnahen Arbeitseinsatz in die Lage versetzt werden, nach seiner Entlassung seinen eigenen und den Lebensunterhalt seiner Angehörigen zu sichern.
Ein berufsnaher Arbeitseinsatz ist nur möglich, wenn die Arbeitsbedingungen in den Betrieben der Justizvollzugsanstalten den Anforderungen weitestgehend gleichen, die der Insasse nach seiner Entlassung auch bei seinem künftigen Arbeitgeber vorfinden wird.
Auf diese Weise wird durch eine sinnvolle Beschäftigung der Insassen nicht nur eine höhere Sicherheit in den Anstalten erzeugt, sondern es wird auch erneuter Straffälligkeit der Insassen vorgebeugt.

Um Ihnen einen Einblick zu geben, unter welchen Rahmenbedingungen Produkte in Justizvollzugsanstalten entwickelt und hergestellt werden, sei kurz skizziert:

  • Entwickelt werden neue Produkte durch die in den Betrieben tätigen Handwerksmeister. Die Meister leiten die Insassen bei der Durchführung der Arbeiten an, um entsprechend qualifizierte Arbeitsleistungen zu erreichen.
  • Die Kalkulation der Preise erfolgt unter Berücksichtigung des Wertes der zu verarbeiteten Rohstoffe und der entstehenden Betriebskosten. Die Arbeitszeit der Insassen findet auch Berücksichtigung. Sie fließt in Form von Stundenlöhnen in die Preisgestaltung ein.
  • In den Betrieben finden Sie durchgehend eine technisch hochwertige maschinelle Ausstattung vor.
  • Die Dienstleistungen und Produkte entsprechen daher auch mindestens dem Standard, den Sie außerhalb von Anstaltsmauern vorfinden.

Modern produziert

Von der Planung bis hin zur Realisation steht die Qualität im Vordergrund. Ausgebildete Fachkräfte, moderne und leistungsfähige CNC- gesteuerte Maschinen gewährleisten eine reibungslose Produktion. Die Konstruktion erfolgt mittels eines CAD/CAM-Systems.

Die verarbeiteten Daten dienen dann an den Maschinen zur effektiven Verarbeitung der gelieferten Rohmaterialien.
Bis hin zur Montage unterliegen die Produkte einer ständigen Überwachung und Kontrolle.