Besuchsablauf

Wiederzulassung von Besuchen unter Berücksichtigung der COVID-19-Pandemielage

Die Besuchszeiten sind wie folgt festgelegt:

Montag bis Freitag: 10:00 - 11:00 Uhr und 14:00 - 15:00 Uhr

Familienbesuch:

Muss leider ersatzlos entfallen!

Aus organisatorischen Gründen können Besuche ausschließlich zu den genehmigten Zeiten stattfinden. Für eine reibungslose Organisation ist es erforderlich, dass Besucher sich 60 Minuten vor der festgelegten Besuchszeit an der Besucherpforte anmelden. Hier wird anhand der Besuchsscheine und der Ausweisdokumente (Personalausweis, Reisepass, Passersatzdokumente) die Rechtmäßigkeit des Einlasses geprüft. Es dürfen keine Änderungen am Besuchsschein vorgenommen werden. Bei fehlenden Ausweisdokumenten oder bei Manipulation am Besuchsschein wird der Einlass versagt.

Gem. § 34 Abs.1 HStVollzG kann bis auf weiteres jeweils nur das Mindestmaß von 2 Stunden pro Monat gewährt werden. Da aus Infektionsschutzgründen die Anzahl der Personen im Besuchsraum reduziert werden muss, ist diese Beschränkung aus organisatorischen Gründen leider erforderlich.

Pro Gefangenen werden max. 3 Besucher aus einem Haushalt zugelassen, sofern die Anzahl der Besucher von 12 Personen nicht übersteigt.

Mitgeführte Taschen, Geldbörsen und andere Gegenstände müssen in den dafür vorgesehenen Schließfächern im äußeren Besucherwarteraum eingeschlossen werden.
Süßwaren und Getränke im Besuchsraum können bis auf weiteres aus Infektionsschutzgründen leider nicht erworben werden.

Die Durchführung des Besuchs unterliegt den folgenden Regeln:

  1. Jeglicher Körperkontakt ist untersagt.
  2. Ein eigener Mund-Nasenschutz, in Form einer medizinischen OP Maske, ist während der gesamten Besuchsdauer korrekt zu tragen (Mund und Nase bedeckt!). Ausgenommen Kinder unter 6 Jahren!
  3. Jeder Verstoß gegen die vorgenannten Regeln führt zum sofortigen Abbruch des Besuchs, zur Verlegung des Gefangenen auf die Quarantänestation und hat zudem ein Besuchsverbot für den / die Besucher (in) zur Folge. Bitte verhalten Sie sich so, dass es dazu nicht kommen muss!
  4. Bargeldeinzahlungen sind nicht möglich. In den Warte- und Besuchsräumen herrscht Rauchverbot.

Änderungen werden an die Verordnung der Landesregierung angepasst.

Bargeldeinzahlungen sind nicht möglich.
In den Warte- und Besuchsräumen herrscht Rauchverbot.

Den Weisungen der Bediensteten ist unbedingt Folge zu leisten.

Stand 16.03.2021

Besucherraum der JVA Hünfeld
Besucherraum der JVA Hünfeld