Verteidigerbesuch

Verteidiger müssen sich als solche gegenüber der Vollzugsanstalt durch die Vollmacht des Gefangenen oder die Bestellungsanordnung des Gerichts ausweisen bzw. benötigen einen auf ihn ausgestellten Erlaubnisschein des zuständigen Gerichts.

Hat der Wahlverteidiger die Verteidigung mit Zustimmung des Gefangenen einem Referendar übertragen, so kann auch dieser den Gefangenen sprechen. Der Referendar hat das Vorliegen dieser Voraussetzungen nachzuweisen.

Während des Besuches darf grundsätzlich nichts übergeben werden. Von dem /der Richter/in zur Aushändigung schriftlich zugelassene Gegenstände nimmt der Kammerbeamte entgegen. Gleiches gilt für Wäsche, soweit zulässig.

Besuche von Rechtsanwälten und Verteidigern sind in der Regel

  • Montag bis Donnerstag von 08:00 Uhr bis 11:30 Uhr und 12:30 Uhr bis 16:00 Uhr
  • Freitag von 08:30 Uhr bis 11:30 Uhr und 12:30 Uhr bis 14:00 Uhr

möglich.

Voranmeldung ist erwünscht unter: 0641 934-1537.