Leitbild

jva-da1_750.jpg

Impressionen JVA Darmstadt

Sicherheit/Behandlung

Wir geben den Gefangenen etwas mit für die Zeit nach der Entlassung.
Durch gezielte, qualifizierte Ausbildung und schulische Förderung, sowie durch soziale Beratung bereiten wir die Gefangenen auf ein straffreies und verantwortliches Leben in Freiheit vor.

Der Schutz der Allgemeinheit

erfordert eine sichere Unterbringung, Betreuung und Beaufsichtigung unserer Gefangenen. Hierfür sorgen wir mit modernster Technik und gründlichen Sicherheitsüberprüfungen.

Die Betriebe

Werk- und Versorgungsbetriebe bilden einen Kernbereich der Anstaltsstruktur. Wir stellen Arbeitsplätze vielfältiger Art in eigenen und Unternehmerbetrieben bereit.
Sachkundige Werkmeister unterweisen die Gefangenen und sorgen dafür, dass in regelmäßiger Arbeit eine große Palette von konkurrenzfähigen Produkten hergestellt wird.

Die Philosophie

Die Idee eines menschenwürdigen Strafvollzuges spiegelt sich in Lage und Architektur der Fritz-Bauer-Hauses wider. Zwischen den Mauern - so offen wie möglich, so sicher wie nötig.
Wir sorgen dafür, das trotz der Begrenzungen durch die Haft den Gefangenen die Möglichkeit zur persönlichen Entwicklung bleibt.

Die Mitarbeiter

Uniformierte Bedienstete arbeiten zusammen mit Fachdiensten, Werkdienst und Verwaltung.
Aufgrund unserer umfassenden Ausbildung und ständigen Weiterbildung stellen wir Fachkompetenz, Verantwortungsbewustsein und Vorbildfunktion sicher.

Der Name

Die Anstalt trägt den Namen des früheren Hessischen Generalstaatsanwaltes Dr. Fritz Bauer. Er steht für einen humanen Strafvollzug, in dem jederzeit die Grundsätze des demokratischen Rechtsstaates beachtet werden. 
Dem fühlen wir uns verpflichtet.

Die Anstalt

Als größte Strafanstalt Südhessens vollziehen wir Freiheitsstrafe bis zwei Jahre für Männliche Erwachsene. Geeignete Gefangene gehen als Freigänger im offenen Vollzug einer Arbeit außerhalb der Anstalt nach.

Impressionen JVA Darmstadt